detex – Spezifikationen

detex Spezifikationen

« zurück

  • Standardschaltschrank mit Frontzugang (1200 x 500 x 2000 (mm) ohne Sockel)
  • Kompakter, wartungsfreundlicher Aufbau
  • Messgasaufbereitung und Auswertung getrennt ausgeführt
  • Direkte Integration ins GreyLogix Löschsystem
  • 2-kanaliger Analysator
  • Analysator-Lieferant mit einem weltweiten Servicenetzwerk
  • Verwendung des Standardanalysators ohne Modifikation
  • Elektronische T90-Zeit vom Analysator < 10 Sekunden bei 0..10 ppm
  • Permanente Messung der Zuluft über IR-Detektor (0..10ppm abs.)
  • Permanente Messung der Abluft über IR-Detektor ( 0..10 ppm abs.)
  • Funktionsblock Programm in Analysator überwacht und steuert die Hardware
    • Automatische Überprüfung der Messzellen
    • Automatische Kalibrierung des Nullpunkts
    • Kundenspezifische Anpassungen sind jederzeit möglich
  • Direkte Auswertung per Schnittstelle (abs. Zuluft / abs. Abluft / delta CO / Status- und Störungsmeldungen)
  • Offenes Schnittstellensystem (Ethernet, Profinet, Profibus, 4..20mA Standard)
  • Profinet Anbindung als Standardschnittstelle
  • Ohne Anpassung der Messgasaufbereitung können verschiedene Einstellungen an der Produktionsanlage berücksichtigt werden.
  • Hygienische Messgasentnahme über In-Line-Filter
  • Sicherer Transport des Messgases zum Analysator durch diffusionsdichte Messgasleitungen
  • Automatische zyklische Funktionsprüfung (Dauerbetrieb geeignet)
    • Dichtigkeitsüberprüfung der Messgasleitung
    • Automatische Kalibrierung des Analysators
    • Handshake und Watch-Dog Signale zur permanenten Prüfung der Kommunikation
  • USV System Serienmäßig
  • Ausbau bis zu 4 Messstellen ohne Mehrpreis
  • Dichtigkeitskontrolle inklusive

Besonderheiten

  • 2-kanaliger Analysator
  • Störeinflusserkennung
  • zyklische Funktionsprüfung
  • Dichtigkeitstest inklusive
  • hygienische Sondentechnik
  • kompakter Aufbau
  • wartungsfreundlich

Interview

Die Deutsche Molkerei Zeitung im Gespräch mit Olaf Literski

MEHR ERFAHREN