Gasspeicher

Gasspeicher

Kavernen werden durch die Solung von Salzstöcken angelegt. Dies ist die beste Art, Erdgas zu speichern, das unter hohem Druck in die unterirdischen Hohlräume gepresst wird und gefiltert sowie getrocknet bei Bedarf ins Netz eingespeist werden kann. Jede Speicheranlage besteht aus mehreren Kavernen, die jeweils aus einem unter- und einem überirdischen Teil bestehen. Wir liefern die Leittechnik, um die Obertageanlage zu automatisieren.

Um neben seiner physikalischen Machbarkeit auch die sichere Durchführung eines zunehmend multizyklischen Speicherbetriebes zu gewährleisten, investieren Unternehmen immer häufiger in die durchgängige Automatisierung ihres Erdgasspeichers. Vor dem Hintergrund unserer umfassenden verfahrenstechnischen Kenntnisse haben wir in den zurückliegenden Jahren zahlreiche Kavernenspeicherstationen ausgerüstet – von den Speichern Kraak und Krummhörn über Friedeburg (im Bau) und Peckensen bis hin zu Etzel II und III. Dabei liefern wir in der Regel nicht nur die Stationsleittechnik, sondern auch weitere Lose aus dem Elektropaket. Dazu gehören sowohl Emergency-Shutdown-Systeme, Instrumentierung, Fire and Gas Detection, USV, Niederspannungsschaltanlagen oder Notstrom-Diesel. Kern unserer Leistung ist und bleibt jedoch die durchgängige Automatisierung der gesamten Obertageanlage auf Basis des Leitsystems SIMATIC PCS 7.

Untergrundspeicher, Kavernenspeicher, Röhrenspeicher, Verdichter, Technisches Speichermanagement, Kolbenverdichter, Fahrwege, Kavernenplätze, Gastrocknung, Regelschienen, Gaswarnanlagen, Brandmeldezentralen, Fernwartung, Funktionale Sicherheit